von der ganz schnellen Truppe

Eine Stunde, fünfzehn Minuten nach meiner Mail: Ray, der besagte Sysop, hat mir geantwortet. Leider sei die Mailbox im Moment offline, er plane aber, sie im nächsten Monat wieder zu aktivieren und werde mich dann informieren.

Zweieinhalb Stunden hat Jerren vom SADARC für seine Antwort gebraucht. Faszinierend. Er schreibt, dass es eine sehr aktive Gruppe von Funkamateuren in der Gegend gebe. IRLP sei ganz wunderbar, aber auch Kurzwelle würde funktionieren, wenn die Bedingungen entsprechen seien. Wenn ich dann in Numurkah sei, würde man schon jemanden finden, der mir diesbezüglich helfen könne – und im Club sei ich ohnehin willkommen. Dann wies er mich noch darauf hin, dass ich mich unter Umständen um ein australisches Rufzeichen bemühen müsste – aber das habe ich ja glücklicherweise schon. Im Moment warte ich nur noch auf mein Visum.

Dann haben wir ein paar Mal hin und zurück geschrieben und uns dann im Skype wiedergefunden – eine Stunde skypen über Gott und die Welt. Und gäbe es Google Maps nicht, wüsste Jerren noch immer nicht, wo genau ich wohne. Aber mit Kenntniss der Ortschaften Braunschweig, Hannover, Hamburg und so weiter musste das ja klappen… Linux mag er auch und er hat zwei Töchter, die eine 17 Jahre alt, die andere 20, glaube ich. Und er kennt jemanden, der aus Deutschland kam und jetzt in Australien wohnt. Sehr vielversprechende erste Kontakte nach Shepparton, muss man doch sagen.

AddThis Social Bookmark Button
Diese Postings könnten ebenfalls von Interesse sein:
  • 6 Monate Der Abflug rückt immer näher, heute sind es ganz genau nur noch 180 Tage, das sind 6 Monate. Ein halbes Jahr nur noch, bis es endlich losgeht auf die andere Hälfte der Welt, zu den […]
  • Amateurfunk in der (Fast-)Pampa: Shepparton! Gestern eine E-Mail geschrieben, heute morgen schon eine Antwort im Kasten: John als local coordinator für ITHE in der Region um Melbourne schreibt mir und erzählt mir vom Shepparton And […]
  • (fast) live und in Farbe Ich habe mir so gedacht, dass bestimmt einige Leute an meinen Ausflügen in Australien teilhaben möchten. Und zwar am liebsten in Echtzeit. Aber auf jeden Fall in Farbe. Mit APRS geht so […]
  • Chillout Da wir noch immer keine Antwort von der Schule haben, ist heute ein weiterer Chillout-Day. Ich beginne ihn mit sieben, acht Stunden Schlaf, stehe aber erst um viertel vor zehn auf. Das […]
  • Reallife-QSO Heute geht es früh(er) raus: Um acht Uhr stehe ich auf, damit Charlotte mich auch rechtzeitig um neun zu Jerren, dem Funkamateur fahren kann. Als ich frühstücke teilt mir Charlotte […]
  • 1 != 3 Gerade habe ich wegen des zeitlichen Ablaufs der Visumsbeantragung mit STEP IN telefoniert. Im zweiten Rundbrief steht nämlich, dass der Antrag für das Visum mit dem dritten Rundbrief […]

Einen Kommentar schreiben

Ein Hinweis am Rande: Für allgemeine Anfragen gibt es auch noch meine E-Mail-Adresse, für Grüße steht das Gästebuch jederzeit gerne zur Verfügung.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: