da geht sie hin, die schöne Schule

Ich denke nach über die Schule in Numurkah und habe ein ungutes Gefühl im Bauch. Nicht wegen der Schule, auf der ich war, sondern wegen der, die in Shepparton für mich vorgesehen ist. Nicht, dass ich irgendetwas schlechtes über die Schule gehört hätte. Nicht, dass sie besonders weit weg wäre. Nicht, dass ich in der Fächerwahl eingeschränkt wäre. Nein, es fühlt sich mehr so an, als hätte ich ein Stück Familie verloren. Auch wenn ich nur zwei Tage in der Schule war, ich mochte sie. Meine Fächer sowieso, die Lehrer, die ich in den zwei Tagen kennengelernt habe, eigentlich auch und die Tatsache, dass mittwochs keine Schule ist, erst recht. Mal von Freunden und von der Tatsache, dass die Schule Austauschschülern gegenüber sehr aufgeschlossen ist, abgesehen. Und davon, dass mir die schöne blaue Schuluniform wesentlich besser gefällt als die grün-graue der Schule, auf die ich hier in Shepparton gehen soll.

AddThis Social Bookmark Button
Diese Postings könnten ebenfalls von Interesse sein:
  • Ein erster Rückblick Zwei Monate sind nun vorüber, so langsam kehrt hier unten das Alltagsleben ein. Zeit für einen kleinen Rückblick auf das bisher Erlebte. Die erste Zeit war hart - ich glaube, das kann […]
  • Halbzeit! Vor einer Woche war Halbzeit. Die Hälfte der Zeit im Ausland ist rum und die zweite Hälfte scheint nur noch halb so lang. Zeit für einen weiteren kleinen Rückblick. Ich bin kürzlich […]
  • ein langer Tag Ich wache um zehn nach vier auf, aber schlafe wieder ein. Dann wache ich erneut auf, mein Wecker hat immer noch nicht geklingelt. Ich denke, dass es nun aber bald mal soweit sein müsste […]
  • Neuanfang? So langsam stehe ich vor der Frage, welche Schule ich nach meinem Austauschjahr besuchen werde ... im Januar sind Informationsveranstaltungen für die Oberstufe an meiner Schule und an den […]
  • Neues Zuhause, neue Wirkungsstätte Meine neue Gastfamilie, die mich bis November aufnehmen wird, ist diesmal eine richtige Familie: Vater, Mutter, drei Kinder. Zunächst einmal ist da Jerren, den ich als Funkamateur schon […]
  • Chillout Da wir noch immer keine Antwort von der Schule haben, ist heute ein weiterer Chillout-Day. Ich beginne ihn mit sieben, acht Stunden Schlaf, stehe aber erst um viertel vor zehn auf. Das […]

Einen Kommentar schreiben

Ein Hinweis am Rande: Für allgemeine Anfragen gibt es auch noch meine E-Mail-Adresse, für Grüße steht das Gästebuch jederzeit gerne zur Verfügung.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: