Neues Zuhause, neue Wirkungsstätte

Meine neue Gastfamilie, die mich bis November aufnehmen wird, ist diesmal eine richtige Familie: Vater, Mutter, drei Kinder. Zunächst einmal ist da Jerren, den ich als Funkamateur schon einige Monate vor meiner Abreise über das Internet kennengelernt habe. Und Berenice, seine Frau. Beide sind Juwelliere, beide vor 26 Jahren aus Europa eingewandert. Zusammen haben sie drei Kinder: Das jüngste ist Clarice, sie geht in die achte Klasse und interessiert sich für Skateboarding. Dann kommt Cathleen, die in die zwölfte Klasse geht und damit hoffentlich am Ende dieses Jahres die Schule beendet. Und Peggy, die in Melbourne studiert und deren Zimmer ich daher freundlicherweise bis November nutzen kann.

Mein neues Zuhause

Und tierische Familienmitglieder gibt es auch: Rabbit. Rabbit ist ein Kaninchen, gehalten wie ein Hund. Wohnt normalerweise draußen (und hat dort auch einen Stall), aber wird oft hereingelassen. Knabbert interessanterweise keine der Kabel der Funkgeräte in Jerrens Shack an.
Meine Schule ist die katholische Privatschule Notre Dame, deren Schulgelände sich direkt nebenan befindet. Auch Clarice und Cathleen besuchen diese Schule, was auch gleichzeitig der Grund ist, warum mich SCCE in einer Privatschule platziert.

AddThis Social Bookmark Button
Diese Postings könnten ebenfalls von Interesse sein:
  • Foods, Business Management, Information Technologies, … Heute weiß ich, was ich noch mehr tun kann, als um acht Uhr am Frühstückstisch zu erscheinen: Noch vor halb acht binnen einer Minute aus dem Bett springen und mich anzuziehen, um für […]
  • Wasting lifetime Irgendwie fühle ich mich komisch. Komisch? Ja, komisch. Ich sitze viel am Computer, das ist richtig. Und das ist für mich ja eigentlich auch ganz normal so und keinesfalls ein Zeichen […]
  • Ah, sieh an, sieh an! Da wundert man sich schon, warum alle die anderen Austauschschüler so viel über ihre Gastfamilien wissen - und dann schiebt STEP IN unangekündigt noch weitere Unterlagen zur Gastfamilie […]
  • Kommt Zeit, kommt… "Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Familie" - diese Überschrift dürfte einigen bekannt vorkommen. Aber vielleicht ist sie ja bald angebracht. Doch dazu später mehr. Der Tag beginnt für mich […]
  • ein langer Tag Ich wache um zehn nach vier auf, aber schlafe wieder ein. Dann wache ich erneut auf, mein Wecker hat immer noch nicht geklingelt. Ich denke, dass es nun aber bald mal soweit sein müsste […]
  • Antworten … und gleich so viele! So, die Antwort aus Bremen auf meine E-Mail mit den vielen Fragen ist eingetroffen: Die Schule in Numurkah fängt um 9 Uhr an und geht bis vier Uhr, dafür sei der Unterricht dort […]

2 Reaktionen zu “Neues Zuhause, neue Wirkungsstätte”

  1. Beate

    Hallo Lars,

    ich bin mal wieder im Verzug mit dem Lesen Deiner Einträge, aber dieser hier klingt ja endlich mal nach einem Volltreffer, oder?

    LG Beate

  2. Lars

    Jopp, in der Tat. 🙂

Einen Kommentar schreiben

Ein Hinweis am Rande: Für allgemeine Anfragen gibt es auch noch meine E-Mail-Adresse, für Grüße steht das Gästebuch jederzeit gerne zur Verfügung.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: