der letzte volle Tag bricht an

Gestern waren die TANs zu meinem Konto bei der Deutschen Bank in der Post, das Onlinebanking kann also starten. Einzig und allein die PIN zu meiner ec-Karte fehlt mir noch, aber die kann man ja auch am Telefon durchgeben…

Die Abschlussfeier meiner Klasse ist zu Ende gegangen und alle haben sich erstaunlich gut an den Aufräumarbeiten beteiligt – ich muss doch zugeben, etwas erstaunt gewesen zu sein. Aber ich kann mich nur freuen, gibt es mir doch etwas mehr Zeit morgen, von der ich ohnehin viel zu wenig habe in den letzten Tagen.

Je näher der Abschied kommt, desto reicher werde ich beschenkt… Ich möchte an dieser Stelle allen denjenigen danken, die mir mit gut gefüllten Tüten (Das wäre aber nun wirklich nicht nötig gewesen!) oder auch Postkarten (Ich wage doch zu bezweifeln, dass es mich zu McLeods Töchtern verschlägt, aber danke für die Warnung…) oder auch Stofflöwen (Wo auch immer ich die ganzen Sachen noch unterbringen soll?!) alles Gute für die Zeit in Australien wünschen.
Was mir ein wenig Sorgen bereitet, ist der nur allzu häufig geäußerte Wunsch nach Postkarten – ich denke darüber nach, eine Spedition zu gründen. Und natürlich auch der nach Känguruhs, Koalabären und anderen australischen Tieren…

Der letzte volle Tag bricht an, schon eine Stunde ist vorübergegangen und ich werde jetzt weitere acht verschlafen, um mich dann mit neuen Kräften in ihn zu stürzen…

AddThis Social Bookmark Button
Diese Postings könnten ebenfalls von Interesse sein:
  • RMIT out of pens! Das ist der letzte Stift vom RMIT, der mir noch geblieben ist. Letztes Jahr habe ich ihn mit einigen anderen beim Open Day mitgenommen, aber nur er hat es überlebt. Einen seiner […]
  • Foods, Business Management, Information Technologies, … Heute weiß ich, was ich noch mehr tun kann, als um acht Uhr am Frühstückstisch zu erscheinen: Noch vor halb acht binnen einer Minute aus dem Bett springen und mich anzuziehen, um für […]
  • Frohe Weihnachten! Wie auch im letzten Jahr wünsche ich allen meinen Bloglesern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest! Dieses Jahr gibt es ein kleines Geschenk und zwar ein Video von der […]
  • Onlinebanking Vor 8 Tagen habe ich Onlinebanking beantragt, fünf Tage später waren die TANn (komische Pluralbildung) dann da und kurz darauf auch die Start-PIN. Und seit soeben bin ich glücklicher […]
  • 24 Stunden bis zum Haus der Jugend In gut 24 Stunden werde ich in Frankfurt am Haus der Jugend ankommen und dort all die anderen "Steppies" treffen. Und die zu erledigenden Aufgaben werde auch stetig weniger, wenngleich […]
  • Vor einem Jahr V Vor einem Jahr habe ich mich gerade damit beschäftigt, wie es in Queensland wohl so werden würde. Cairns, Great Barrier Reef und die "Steppies" lockten. Schließlich ist alles anders […]

3 Reaktionen zu “der letzte volle Tag bricht an”

  1. Isabel R.

    Ich wünsche dir und allen anderen einen guten Flug. Stürzt bloß nicht ab.
    Fliegst du eigentlich nach Melbourne? Wenn ja sehen wir uns ja dann.

  2. Lars

    Danke, Isabel – ich geb mir Mühe, nicht abzustürzen und sollte der Pilot mal wieder durch das Flugzeug spazieren, werde ich ihn zurück ins Cockpit schicken 😀
    Und ja, ich fliege nach Melbourne. Und dann gehts noch drei Stunden weiter im Auto…

  3. Marina

    Viel Spaß beim Packen 😉 Morgen bin ich dann dran mit dem letzten vollen Tag und der Packerei. Pass gut auf Australien auf, bis ich da bin ;D Und lass den Flughafen in Singapore stehen 😉

Einen Kommentar schreiben

Ein Hinweis am Rande: Für allgemeine Anfragen gibt es auch noch meine E-Mail-Adresse, für Grüße steht das Gästebuch jederzeit gerne zur Verfügung.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: