Shu Wen and her Story

Im Englischunterricht haben wir gerade das Buch „Sky Burial“ von Xinran Xue besprochen. Das Buch endet mit der Bitte der Autorin an den Hauptcharakter Shu Wen, sich noch einmal bei ihr zu melden. Ich habe mich auf die Suche gemacht und herausgefunden, ob das in der Zeit seit 2004, als das Buch veröffentlicht wurde, passiert ist.

„In March 2005, we all thought we had found Shuwen through my policemen connection in China…but, Feb2008, when I was in Australia during Chinese New year, I was told that woman isn’t Shuwen, yes, she had also been Tibet years for her missing husband

but, she has found her husband alive…and married someone else…

Therefore, we all went back our searching again… Shuwen should be in her 70’s now…I hope, pray for her

— she could survive from her heart broken searching for her sister …again…

I will let you and other readers know when I have some information…“

Diese Information habe ich über den Verlag direkt von Xinran Xue erhalten, sie trägt das Datum 07. April 2008. Nur für alle, die wie ich vergeblich danach googlen.

AddThis Social Bookmark Button
Diese Postings könnten ebenfalls von Interesse sein:
  • eins, zwei, weg Nur noch zwei Tage zeigt der Countdown und genau so sieht es hier auch aus: Mein Zimmer ist (hoffentlich) bald vollständig in Kartons verpackt, der Koffer ist halb gefüllt (Die […]
  • Spanisch Heute habe ich endlich die Bestellnummern aller Materialien, die ich für meine autodidaktisches Spanischerfahrung im kommenden Jahr benötige, erhalten und sofort alles bestellt - das […]
  • the first contact Uuuh, 16 Minute Englisch ohne Wörterbuch. Stellenweise habe ich mich gefühlt wie in einer mündlichen Englischklausur. Aber alles in allem ganz wunderbar. Jill war am anderen Ende der […]
  • Schuldig im Sinne der Anklage? Man stelle sich einmal vor, vor ein Gericht gestellt zu werden. Man hat keine Ahnung, wofür man angeklagt wird und keinen Verteidiger. Keiner spricht mit einem, während man auf der […]
  • Just because it is, doesn’t mean it should be. Eigentlich sollte Heath Ledger mitspielen, der war dann allerdings anderweitig beschäftigt: Vor einem knappen Monat habe ich über den Kinofilm Australia berichtet, der an Weihnachten in […]
  • Halbzeit! Vor einer Woche war Halbzeit. Die Hälfte der Zeit im Ausland ist rum und die zweite Hälfte scheint nur noch halb so lang. Zeit für einen weiteren kleinen Rückblick. Ich bin kürzlich […]

Einen Kommentar schreiben

Ein Hinweis am Rande: Für allgemeine Anfragen gibt es auch noch meine E-Mail-Adresse, für Grüße steht das Gästebuch jederzeit gerne zur Verfügung.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: