Vor einem Jahr VII

Vor einem Jahr meldete ich „feuerfrei statt ‚Feuer frei!‘“ und ich bin mir nicht so sicher, wie viele wirklich verstanden haben, dass es im vergangenen Jahr für mich keine einzige Rakete am Nachthimmel gab. Dieses Jahr wird das wohl anders werden. Aber in Australien war es ganz normal.

In Canberra ist Feuerwerk legal, im Northern Territory scheint es im Begriff zu sein, illegal zu werden und in Canberra darf man es wohl frei verkaufen und – an fünf Tagen im Jahr – benutzen. Aber so ganz genau kann ich das nicht sagen, dafür fehlen mir ein paar verlässliche Quellen.

Einige Australier versuchen übrigens, ihren Unmut über das Verbot zum Ausdruck zu bringen, indem sie eine Petition ins Internet gestellt haben, in der sie die Legalisierung von Feuerwerk für Jedermann fordern. Die Tierschützer von RSPCA haben unterdessen auf die Gefahren aufmerksam gemacht, die von Feuerwerk im Zusammenhang mit Tieren ausgehen.

Artikel aus der Nordsee-Zeitung vom 30.12.08
(Klick für Großansicht*)

Neujahr in Australien – mit Alkoholverbot an den meisten öffentlichen Plätzen – ist nun schon einige Stunden her und hier wird es noch ein paar mehr Stunden dauern, bis es soweit ist. Ich muss gestehen, ich bin in ungefähr so viel Silvesterstimmung wie im vergangenen Jahr. Und da bin ich – psst, nicht weitersagen – um viertel vor zwölf ins Bett gegangen. Ich hatte einfach keine Lust mehr, noch länger aufzubleiben. Aber dafür hatte ich so um die vierzig Grad – eine Erfahrung, die man an Silvester sicher einmal machen sollte.

Ich bin sehr gespannt, wie es dieses Jahr wird. Noch eine knappe Stunde, dann werden wir Raclette essen. Und noch fünf Stunden, bis es dann Mitternacht ist und hier alles in die Luft geht. Na ja, hoffentlich nicht alles.
Allen meinen Lesern wünsche ich an dieser Stelle schon einmal einen guten Rutsch in das neue Jahr … bis bald an gewohnter Stelle!

*) Der aufmerksame Leser sei beruhigt, natürlich weiß ich, dass boxing day nicht der erste Weihnachtsfeiertag ist – wenngleich es natürlich für die Australier der „Tag nach der Bescherung“ ist und wenngleich er dann beginnt, wenn man in Deutschland gerade am 1. Weihnachtsfeiertag zu Mittag isst. Und ganz nebenbei hat 1952, 1988 und 1994 das Boxing Day Test match schon am 25. Dezember, dem Christmas Day, begonnen.

AddThis Social Bookmark Button
Diese Postings könnten ebenfalls von Interesse sein:
  • Vor einem Jahr VI Vor einem Jahr war ich gerade aus Queensland zurückgekehrt und hatte eine der schönsten Zeiten meines Austauschs noch vor mir. Wie man beispielsweise Kängurus jagt, musste ich erst noch […]
  • Reisetag 1 – in aller Länge Der erste Tag der Reise besteht - ganz dem Namen nach - zum überwiegenden Teil aus dem Reisen. Erst fünfzig Minuten Fahrt nach Mount Gambier, die durch die Zeitverschiebung auf nur zwanzig […]
  • Ein erster Rückblick Zwei Monate sind nun vorüber, so langsam kehrt hier unten das Alltagsleben ein. Zeit für einen kleinen Rückblick auf das bisher Erlebte. Die erste Zeit war hart - ich glaube, das kann […]
  • mein letzter Rückblick in 50.000 Exemplaren Die Artikel sind so frisch, holt euch bloß keine schwarzen Finger: (Klick für Großansicht)
  • Zwischenstopp bei Alice Alice Springs. Zurück in zivilisiertem Gebiet nach Stunden endloser Weite. Und obwohl wir jetzt in der Mitte des Kontinents sind, ist es nicht mehr so heiß wie noch in Adelaide; nur noch […]
  • Vor einem Jahr III Wieder einmal blicken wir zurück: Vor genau einem Jahr hat man mir die - wie ich dachte - gute Nachricht überbracht: "Ein Ehepaar aus der Nähe von Melbourne, das schön öfters […]

Einen Kommentar schreiben

Ein Hinweis am Rande: Für allgemeine Anfragen gibt es auch noch meine E-Mail-Adresse, für Grüße steht das Gästebuch jederzeit gerne zur Verfügung.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: