…und Nummer 4 – VBT und Abflug

Der vierte Rundbrief ist eingetroffen. Neben der Teilnehmerliste, die alle Austauschschüler enthält, dir nach Australien ausreisen halte ich nun auch die Einladung zum Vorbereitungsseminar in den Händen:
Wir treffen uns am Tag des Abfluges um 14 Uhr im Haus der Jugend in Frankfurt und werden dort „wichtige Hinweise über die Austauschzeit“ erhalten („von Tipps zum Verhalten in der Gastfamilie bis hin zu evtl. Problemen wie z. B. Heimweh und Kulturstress“). Dann wird es „zwar keine ruhige, aber eine ‚Ruhephase'“ geben.

Für diejenigen, die nicht wie ich mit dem Auto anreisen, gibt es auch das „Rail & Fly“-Ticket, das für derzeit 95 Euro die Möglichkeit bietet, vom Wohnort zum Flughafen und zurück mit der Bahn zu fahren.

Der Flug ist jetzt auch bekanntgegeben worden und – welch Wunder – es ist genau der, den ich schon vor einem Vierteljahr bei Quantas recherchiert hatte. Die Ankunft in Sydney ist um 05.10 Uhr – wie genau es dann weitergeht, erfahre ich im nächsten Rundbrief. Die Flugtickets gibt es (mit Ausnahme der „Rail & Fly“-Tickets) erst in Frankfurt und die Rückflugtickets werden von der Partnerorganisation SCCE aufbewahrt.
Und dann noch das Übliche: Man darf nicht bei der Deklaration von eingeführten Waren lügen, Wertsachen sollen nicht in den Koffer, Übergepäck ist teuer, man empfehle, Pakete vorab zu schicken. Bezüglich des mitgeführten Gepäckes gibt es auch Hinweise:

„Die offiziellen Gepäckbestimmungen bei Quantas begrenzen die Mitnahme des Gepäcks auf ein Gepäckstück, maximales Höchstgewicht 20 kg. Es kann ein weiteres Gepäckstück als Handgepäck, maximales Höchstgewicht 7 kg mitgeführt werden; allerdings gilt für die Summe der Handgepäckstücke ebenfalls das maximale Höchstgewicht von 7 kg.“

Wo jetzt der Unterschied zwischen einem Höchstgewicht und einem maximalen Höchstgewicht ist, ist mir allerdings noch nicht so ganz schlüssig…

AddThis Social Bookmark Button
Diese Postings könnten ebenfalls von Interesse sein:
  • jetzt sind sie komplett Ich halte nämlich den 5. Rundbrief in den Händen. Diesmal ist er auch ein bisschen umfangreicher: STEP IN weist nochmals auf das Vorbereitungsseminar hin, das am Abflugtag in Frankfurt […]
  • Murray River rules german exchange students? Irgendwie scheint die Gegend am Murray River landschaftlich attraktiv zu sein. Ich habe gestern eine weitere Austauschschülerin kennengelernt, die in die Gegend "230 km nördlich von […]
  • Für Analphabeten und solche, die nicht lesen wollen Nur 35 Minuten Verspätung, das ist wohl einsame Spitze - aber fangen wir lieber vorne an: Wie angekündigt ging es ja nun nach Würzburg. Aber man reist ja nicht alleine, sondern inklusive […]
  • Reisebericht Queensland (Tag 1) Freitagmorgen, viertel nach fünf - der Wecker klingelt zum ersten Mal. Gegen halb sechs raffe ich mich dazu auf, mein Bett zu verlassen. Zähneputzen und dann das obligatorische Frühstück […]
  • Alle guten Dinge sind … na? Drei! Der dritte Rundbrief ist zwischenzeitlich eingetroffen und ist mittlerweile auch zu mir durchgedrungen. Der Brief besteht nur aus einem Anschreiben, der Application for a student visa […]
  • 24 Stunden bis zum Haus der Jugend In gut 24 Stunden werde ich in Frankfurt am Haus der Jugend ankommen und dort all die anderen "Steppies" treffen. Und die zu erledigenden Aufgaben werde auch stetig weniger, wenngleich […]

2 Reaktionen zu “…und Nummer 4 – VBT und Abflug”

  1. Isabel R.

    Tja. Wegen dem Gepäck: Ich hab schon angefangen zu packen, was durchaus sinnvoll ist, wenn man nur noch eine Woche hat, und musste feststellen, dass 20 kilo verdammt wenig sind!
    Also hab ich bei Quantas angerufen und gefragt, ob es Sonderfälle oder -genehmigungen gibt. Pustekuchen! 1. ist der Mensch am telefon unglaublich unfreundlich gewesen und 2. versteht da anscheinend keiner, dass 20 kilo viel zu wenig sind. Und jetzt darf ich mich mit den 20 kilo rumschlagen. allein meine wintersachen wiegen schon 8 kilo.
    Ach ja: Üchegepäck kostet „nur“ 29 Euro pro kilo. Sagte mir der unfreundliche Menschvon Quantas. Allerdings bin ich mir auch nicht so ganz sicher, ob man dem Glauben schenken darf.

    In dem Sinne: Viel Spaß beim packen

  2. Lars

    Mit der Unfreundlichkeit der Quantas-Hotline habe ich auch schon so meine Erfahrungen gehabt. Auf meine E-Mail von vor einigen Wochen haben sie noch überhaupt nicht geantwortet. Ich werde da wohl demnächst mal mit einer dezenten Randbemerkung nachhaken.

    Ich glaube, ich werde noch einen hübschen Artikel zum Thema Packen schreiben … so eine Art Special. Ich hatte ohnehin vor, eine Kategorie für sowas einzurichten. Und ich hab hier schon eine Kofferpackanleitung liegen und eine Checkliste … Vielflieger im Haushalt 😉

    Aber danke, den Spaß werde ich haben!

Einen Kommentar schreiben

Ein Hinweis am Rande: Für allgemeine Anfragen gibt es auch noch meine E-Mail-Adresse, für Grüße steht das Gästebuch jederzeit gerne zur Verfügung.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: