ein letztes Gespräch mit EF?

Ich habe eben noch einmal mit EF telefoniert – in Fortsetzung des Gespräches von gestern.

Was ich negativ bewertet habe – dass durchweg die Telefonnummer von EF High School und keine Durchwahl Briefköpfe und Visitenkarten zierte, ist vielleicht nur deshalb so negativ für mich, weil es im Einklang mit anderen Eindrücken stand, die Unpersönlichkeit und „die eine Hand weiß nicht, was die andere tut“ vermittelten.
Es ist sicherlich richtig, dass man ohne Durchwahl immer jemanden von EF erreicht, der einem Auskunft geben kann. Wenn jedoch erst mit dem Vertragsangebot eine Visitenkarte den Weg zum zukünftigen Kunden findet, ist das vielleicht etwas zu spät. Und wenn diese neben der Telefonnummer von EF High School keine Angabe der Durchwahl des Ansprechpartners enthält, … – na, ich weiß nicht. Ständige Erreichbarkeit wäre auch dadurch gewährleistet, die Durchwahl auf die -0 durchzustellen oder einfach einen Anrufbeantworter zu schalten.
Anyway – EF ist ohnehin bereits rausgeflogen und Manöverkritik nimmt man sich entweder zu Herzen oder lässt es bleiben. Und ob man jemandem, von dem man bereits weiß, dass er sich gegen einen entschieden hat, noch erklärt, warum dieser komische Briefe bekommt, oder nicht, bleibt auch jedem einzelnen überlassen… Aber wenn man sich nichts vorzuwerfen hat und zu seinen Fehlern steht, wäre das schon angebracht. Zu sagen, dass man das nicht erklären müsse, lässt reichlich Platz für Spekulationen.

Nachtrag: Der von meiner Ansprechpartnerin bei EF angekündigte Brief ist zwischenzeitlich eingetroffen. Ich habe ihr gerade zuvor dargelegt, dass ich es unpersönlich finde, wenn ich bei jedem Anruf von einer anderen Person betreut werde und die Briefe ständig wechselnde Unterschriften tragen. Da wirkt es schon fast wie Hohn, dass der Brief, von dem sie sagte, sie habe ihn mir geschrieben, von irgendjemandem unterschrieben ist – keine Ahnung, wer. Wenn so mit meiner Kritik umgegangen wird, möchte ich mich ungern von solch einem Unternehmen während meines Austauschjahres betreut wissen.

AddThis Social Bookmark Button
Diese Postings könnten ebenfalls von Interesse sein:
  • 10 Tage Nach sage und schreibe 10 Tagen hat sich EF heute bei mir gemeldet und auf das Interview vom 18.06.06 reagiert. Ob diese doch recht träge Reaktion an der Größe der Organisation liegt? Ob […]
  • Kommunikationsprobleme bei EF? Da habe ich vorgestern mit meiner Ansprechpartnerin bei EF telefoniert und sie darum gebeten, mich auf die Liste für Neuseeland zu setzen - mit der Option, bei Freiwerden eines Platzes auf […]
  • und sie sind doch alle gleich Dass EF es mit der Bitte, mir keine weiteren Werbeunterlagen zuzuschicken, nicht so ganz genau nimmt, hatten wir ja bereits erfahren und das Problem auch gelöst. Nun ist es so, dass ich […]
  • Bewerbung, die zweite Bei EF sind wir schon bei Schritt zwei, dem Auswahlgespräch angelangt, für STEP IN beginnt jetzt Schritt eins, die unverbindliche Bewerbung, deren Umschlag ich soeben zugeklebt […]
  • kleiner Zwischenbericht Die zwei Organisationen verhalten sich sehr unterschiedlich. STEP IN hat sich bereits an dem auf das Interview folgenden Tag bei mir telefonisch aus der Hauptstelle in Bonn gemeldet und […]
  • drohender Abschuss von EF aus meiner Liste Nachdem mir EF die fehlende zweite Seite der Arbeitsübersetzung zu den "Rules and Regulations - Australia and New Zealand" zugesendet hat, habe ich nun meine Organisationswahl […]

Einen Kommentar schreiben

Ein Hinweis am Rande: Für allgemeine Anfragen gibt es auch noch meine E-Mail-Adresse, für Grüße steht das Gästebuch jederzeit gerne zur Verfügung.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: